Join us on a literary world trip!
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Subscribe to read the full book or read the first pages for free!
All characters reduced
Wir haben keinen Kontakt mehr - cover

Wir haben keinen Kontakt mehr

Andreas Jungwirth

Publisher: Edition Atelier

  • 1
  • 0
  • 0

Summary

Berlin, Leipzig, Wien, Zürich – David verschlägt es von einer Stadt in die nächste, mal studiert er Zoologie, dann Germanistik, hat verschiedene Jobs. Er lernt Menschen kennen und verliert sie wieder aus den Augen. Denn trotz seiner Sehnsucht nach einer festen Partnerschaft hält er es nie lange bei einem Mann aus. Die Promiskuität, der schnelle, unverbindliche Sex prägen Davids Sozialverhalten. Doch verborgen unter der Oberflächlichkeit nehmen sich Davids Abgründe immer mehr Raum, wachsen Frustration, Selbstzerstörung und Gewalt. Bis das Ventil krachend in die Luft geht.
Andreas Jungwirth lässt in seinem vielschichtigen Text die Menschen zu Wort kommen, die David für eine kurze Weile nahe waren. Gemeinsam führen sie uns zu sensibel beschriebenen Momenten der Verletzbarkeit einer rastlosen Generation.
Available since: 09/16/2019.

Other books that might interest you

  • Ostkind - Roman - cover

    Ostkind - Roman

    Arne Kohlweyer

    • 0
    • 3
    • 0
    "Da stand er nun. Marko Wedekind. Am ­Nachmittag seines neunten Geburtstages. Den aktuellen ­Statistiken über die durchschnittliche Lebenserwartung ­eines ­Mannes zufolge hatte er damit drei ­Sechsundzwanzigstel seines Lebens hinter sich. Das konnte er ­ausrechnen, obwohl sie erst im nächsten Schuljahr mit der Bruchrechnung anfangen ­würden. Und trotz ­dieser drei Sechsundzwanzigstel behandelte ihn jeder wie ein kleines Kind. Vor allem seine Mutter. Diskutieren brachte da nicht viel …"
    
    "Ostkind" ist ein tragikomischer Roman aus der Sicht ­eines Jungen jener Generation, die alt genug war, um von den Umwälzungen der ­Wiedervereini­gung betroffen zu sein, doch zu jung, um sie real zu begreifen. Seine kindliche Unschuld und seine ­Fragen bringen die Erwachsenen immer wieder in Verlegenheit, sorgen aber auch für unfreiwillige ­Komik.
    Show book
  • Andalusische Irrtümer - Ein Anti-Reisebericht - cover

    Andalusische Irrtümer - Ein...

    Thomas Lux

    • 0
    • 1
    • 0
    "Andalusische Irrtümer" ist, ein wenig plakativ ausgedrückt, ein Corona-Antidot und beinhaltet eine kleine "Reisewarnung" gleich mit, eine, die freilich nicht von der Bundesregierung kommt, sondern rein hypothetisch ist und dazu angetan sein könnte, ein wenig den Blick zu schärfen. Dass ein Urlaub nicht per se gelingen oder schön werden muss, nur weil man sich so intensiv darauf gefreut hat, ist in seiner semantischen Reichweite trivial. Jeder weiß, dass die gesteckte Erwartung mit den Realitäten "vor Ort" sehr banal kollidieren kann. Im vorliegenden Fall ist es nicht anders: Sieht man von individuellen Empfindlichkeiten ab, so fällt auf, dass dem Erzähler das Pech förmlich an den Schuhen zu kleben scheint und dass er die ihm widerfahrenden Unpässlichkeiten ganz persönlich nimmt. Sein Ingrimm sucht sich ein Ventil, und jede Gelegenheit ist ihm Anlass, Dampf abzulassen. Sieben Tage Andalusien und eine Anhäufung negativer Erfahrungen in dieser Zeit reichen aus, an Belastungsgrenzen zu gehen. In der Fremde stößt der Mann auf Abgründe, die vor allem in ihm selbst ruhten, Abgründe, von denen er bis zu seiner Reise keine Ahnung zu haben schien.
    Show book
  • Meine Mutter sagt - Roman - cover

    Meine Mutter sagt - Roman

    Stine Pilgaard

    • 1
    • 3
    • 0
    Von Abschieden und vergangener Liebe.
    
    Nach dem Erfolg von »Meter pro Sekunde« erscheint nun das sprühende Debüt der erfolgreichsten dänischen Schriftstellerin unserer Tage. Witzig und warm schreibt Pilgaard über Liebe, Familie und das Alleinsein. Und darüber, wie wir uns doch mit Worten umsorgen.
    
    Nachdem die Ich-Erzählerin von ihrer langjährigen Freundin verlassen wird, muss sie zurück zu ihrem Vater ziehen, einem Pfarrer und Pink-Floyd-Fan. Während sie auf ebenso komische wie verzweifelte Art versucht, ihre Ex zurückzugewinnen, wird sie von Freunden und Familie mit Ratschlägen traktiert. Vor allem ihre Mutter bedrängt sie mit zweifelhaften Lebensweisheiten. Doch allmählich lernt sie, zu trauern, ihre inneren Widersprüche zu akzeptieren, laut, betrunken und auf ihre eigene Art weise zu sein. – Ein Roman voller Energie und Eleganz, von Hinrich Schmidt-Henkel aufs Treffendste übersetzt.
    
    »Meine Mutter sagt« ist ein moderner Roman über unsere Vereinzelung. Er handelt vom Aneinander-Vorbeisprechen, vom Alleinsein durch Missverständnisse, von Abschieden und vergangener Liebe – und vom Vermögen, sich doch durch Sprache zu erklären.
    Show book
  • Kill With Me - cover

    Kill With Me

    Melody Adams

    • 0
    • 1
    • 0
    Eine moderne Bonnie & Clyde Story
    **********
    Ich sah sie töten - Es machte mich hart
    **********
    Clyde:
    Ich lebe fürs Töten. Ich bade in Blut. Gewalt ist meine Religion. Ich brauche keine Drogen. Keinen Sex. Alles, was ich brauche, ist das High, wenn ich einen weiteren Motherfucker in die Hölle sende. Bis ich auf der Suche nach einem neuen Opfer über Bonnie stolpere, wie sie einen Mann zu Tode foltert. Zu sehen, wie sie tötet, macht mich hart. Sie ist genauso abgefuckt wie ich. Sie ist MEIN. Auch wenn ich dabei ein wenig Gewalt anwenden muss. Okay, vielleicht etwas mehr als ein wenig Gewalt. Mein Messer und ich, wir werden sie schon überzeugen.
    **********
    Bonnie:
    Ich bin tot. Für eine Weile schon. Lebendig werde ich nur, wenn ich töte. Wenn ich die Kontrolle, die Macht zurücknehme und meine Neugeburt mit Blut taufe. Ich bin eine Einzelgängerin. Ich brauche keinen Partner. Doch dieser verrückte Motherfucker, der mich beim Killen erwischt ist der Meinung, ich wäre sein. Clyde akzeptiert kein Nein als Antwort. Und auch wenn ich es ungern zugebe, er kann sehr überzeugend sein. Er weiß, ich bin kein Mädchen, das du mit Rosen und schönen Worten gewinnst. Ein wenig Gewalt, ein wenig Blut, und der sexy-as-hell Bastard hat mich genau, wo er mich haben will.
    Show book
  • Tomate Tulpe Rosmarin Schreibwerkstatt für gut erzählte Information - cover

    Tomate Tulpe Rosmarin...

    Susanne Weiss

    • 0
    • 1
    • 0
    "Tomate, Tulpe, Rosmarin" ist eine komplette Schreibwerkstatt mit Anleitungen, Beispieltexten und einem umfangreichen kostenlosen Werkstattbuch mit vielen Übungen.
    Inhalt – Die handwerklichen Grundlagen der Basistextsorten – Sachtext und erzählender Text.
    Clou – Die Verschränkung der Basistextsorten zu gut erzählter Information.
    Anwendung – Magazin, Buchkapitel, Blog und alles, was auf schöne Art interessante Informationen vermittelt.
    Darüber hinaus: Über Pflanzen und den geliebten Blumentopf zu schreiben, ist die ideale Art, Kreativität, Schönheit und Wissen miteinander zu verbinden. Es ist auch die beste Art, sich einmal herauszunehmen aus dem Alltag, innezuhalten und Pause zumachen. Je besser das gelingt, umso mehr Freude macht am Ende das Schreiben.
    Die Geschichte der Tomate ist ziemlich aufregend, die der Tulpe nicht minder. Rosmarin ist ein Tausendsassa, nicht nur schön und aromatisch, sondern auch unglaublich gesund. Sie sind die "Gegenstände" der Schreibwerkstatt und Protagonisten der meisten Übungen.
    Bonus – Alle Lerninhalte des Kurses sind auf viele Arten Schreibprojekte übertragbar: Webseitentexte, Buchkapitel, Magazinartikel, Blogbeiträge und vieles andere mehr.
    Show book
  • Todesgruß - Kriminalroman - cover

    Todesgruß - Kriminalroman

    Astrid Plötner

    • 0
    • 3
    • 0
    Ein brutaler Mord erschüttert die westfälische Kleinstadt Unna während der alljährlichen Altstadtkirmes. Eine Zahnärztin wird erdrosselt im Stadtpark aufgefunden. Um ihren Hals hängt ein Lebkuchenherz mit der Aufschrift »Ein letzter Gruß, G.«. 
    Kommissarin Maike Graf und ihr Kollege Max Teubner nehmen die Ermittlungen auf und stoßen schon bald auf eine heiße Spur, als ein weiterer Mord geschieht. Erneut trägt das Opfer ein Lebkuchenherz, und es scheint nur eine Frage der Zeit zu sein, bis der Mörder wieder zuschlägt …
    Show book