Don't look for limitations, there are none.
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Read online the first chapters of this book!
All characters reduced
Von Klarheit und anderen Irrtümern - Gedichte - Cittador - cover

Von Klarheit und anderen Irrtümern - Gedichte - Cittador

Ana Bilic

Publisher: Ana Bilic

  • 0
  • 0
  • 0

Summary

Die Gedichte im Lyrikband „Von Klarheit und anderen Irrtümern“ stellen alles infrage, was uns selbstverständlich und logisch erscheint: zur Gewohnheit gewordene Gedanken, das Funktionieren alltäglicher Gegenstände, natürliche Phänomene, das „Ich“, Sprache als Identität und Liebe als etwas Allumfassendes. Jedoch läuft alles ganz anders als man denkt und dieser Mechanismus übt als Kettenreaktion große Auswirk ungen auf das Leben aus. Man ist sich dessen nur nicht bewusst und hat keine Ahnung was in der Welt eigentlich Ursache und was Folge ist.

Other books that might interest you

  • Die Schwestern Kleh - cover

    Die Schwestern Kleh

    Gina Kaus

    • 0
    • 1
    • 0
    Eine Gouvernante blickt zurück auf die Jugend ihrer Zöglinge, der Töchter des Juweliers Kleh in Wien. Mit beiden hat es ein tragisches Ende genommen … 
    
    Die Schwestern Irene und Lotte sind einander liebevoll zugetan. Dabei könnten sie unterschiedlicher nicht sein. Während Irene prädestiniert scheint für ein Leben als Ehefrau und Mutter, träumt die temperamentvolle Lotte zwar von der Liebe, möchte aber vor allem Schauspielerin werden und die Welt bereisen. 
    Bei Irenes Verlobung begegnen sich der Bräutigam und die schöne Lotte zum ersten Mal. Und sie verlieben sich auf den ersten Blick unsterblich ineinander. Auf Drängen der Gouvernante verleugnen beide ihre Gefühle und gehen getrennte Wege - doch das Schicksal nimmt seinen Lauf. 
    
    Elegant erzählt Gina Kaus ein Liebesdrama voller Verstrickungen und Lebenslügen. Dabei spannt sie ihren Bogen von der Jahrhundertwende bis zur Weltwirtschaftskrise. Ein lebendiges Porträt der "Neuen Frau" des frühen 20. Jahrhunderts.
    Show book
  • Grundwasserstrom - cover

    Grundwasserstrom

    Erika Burkart

    • 3
    • 3
    • 0
    "Was wir äußern in Briefen, Gesprächen, ist nicht mehr als die Spitze des Eisbergs. Unter Wasser zieht, was uns umtreibt."­
    
    In diesem Buch fügen sich kostbare Weisheiten zu einem poetischen Vermächtnis, das Antworten auf Fragen­ des Lebens und der Kunst gibt. Mal eine Zeile lang, mal mehrere Seiten umfassend, dokumentieren sie die geistig-­seelische Vita einer nachdenklichen, klugen, ja weisen Autorin. Kein Buch, das man von vorne bis hinten durchliest, sondern eines, das man immer wieder zur Hand nimmt.
    Show book
  • Hanomag - cover

    Hanomag

    Hella Eckert

    • 0
    • 1
    • 0
    Eine norddeutsche Hafenstadt, Mitte der sechziger Jahre: Die siebzehnjährige Rita Heinkel blickt zurück auf die turbulenten Ereignisse des vergangenen Sommers, in dem ihr Familiengefüge beinahe völlig aus den Fugen und ihr eigenes Leben gewaltig in Bewegung geraten ist: Ihr Vater, der im beginnenden Containertransportgeschäft seine große Chance witterte, verstrickte sich in zwielichtige Aktivitäten, während Ritas Mutter ausgerechnet mit dem größten Konkurrenten des Vaters anbändelte. Für Rita war der Vater immer der Ritter, der sie auf langen Ausfahrten mit seinem Hanomag in verheißungsvolle Fernen führte. Als nun jedoch ihr Blick für die Fehlbarkeiten der Eltern schärfer wird und sie sieht, dass die Familie zu zerbrechen droht, nimmt sie ihr Leben selbst in die Hand.
    
    Vordergründig schlicht erzählt, lässt die Geschichte eine intensive, zutiefst geheimnisvolle Atmosphäre entstehen. Mit starken Bildern schildert Hella Eckert die Reifung ihrer jungen Chronistin vor der Kulisse eines zeitgeschichtlichen Panoramas, mit dem Vietnamkrieg in der Ferne und der Aufbruchsstimmung der jungen Bundesrepublik vor Ritas Haustür.
    Show book
  • Das späte Erkennen der Zeichen - Gedichte - cover

    Das späte Erkennen der Zeichen -...

    Erika Burkart

    • 3
    • 4
    • 0
    Erika Burkart, 1922 in Aarau (Schweiz) geboren. Für ihr Werk wurde sie mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, so mit dem Conrad-Ferdinand-Meyer-Preis (1961), dem Johann-Peter-Hebel-
    Preis (1978), dem Gottfried-Keller-Preis (1992) und dem Großen Schillerpreis (2005), den sie als erste Frau überhaupt erhielt. Sie starb im April 2010.
    Show book
  • V - Gedichte - cover

    V - Gedichte

    Daniela Danz

    • 0
    • 2
    • 0
    Daniela Danz` 2009 erschienener Gedichtband »Pontus" war eine Sensation, er wurde mit höchstem Lob bedacht und liegt mittlerweile in der vierten Auflage vor. So wie die Autorin dort den Blick auf die Grenzen Europas, besonders im Osten, richtete, so widmet sie sich in ihrem neuen Buch dem schwierigen und fast nur mit der Chiffre »V" zu fassenden Thema Vaterland, das sie als transzendierte Heimat versteht. Sprachmächtig und formbewusst fragt Daniela Danz dem nach, was unsere Gesellschaft, was Europa zusammenhält jenseits dessen, was leicht zu haben ist.
    Show book