Join us on a literary world trip!
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Subscribe to read the full book or read the first pages for free!
All characters reduced
Liebhaberei - Wenn Verluste wegen fehlender Gewinnerzielungsabsicht nicht anerkannt werden - cover

Liebhaberei - Wenn Verluste wegen fehlender Gewinnerzielungsabsicht nicht anerkannt werden

Akademische Arbeitsgemeinschaft

Publisher: Akademische Arbeitsgemeinschaft Verlagsgesellschaft

  • 0
  • 0
  • 0

Summary

Mit Verlusten hatte und hat Corona-bedingt so mancher Selbstständige zu kämpfen. Im Normalfall werden Verluste vom Finanzamt anerkannt und mit den Gewinnen aus anderen Einkünften oder anderen Jahren verrechnet. Was aber, wenn die Verluste zum Dauerzustand werden? Etwa weil Sie Ihre Tätigkeit aufgrund von Corona umstrukturiert und sich ein neues Tätigkeitsfeld aufgebaut haben, der alte Tätigkeitsbereich nun aber dauerhaft Verluste abwirft.
Wenn Sie über Jahre hinweg nicht aus der Verlustzone herauskommen, wird irgendwann das Finanzamt Ihre Gewinnerzielungsabsicht bestreiten und Ihre Tätigkeit als Liebhaberei einstufen. Dann werden, manchmal sogar rückwirkend, Verluste steuerlich nicht mehr anerkannt und dürfen nicht mehr mit positiven Einkünften verrechnet werden.
Unser E-Book gibt Ihnen Antwort auf beispielsweise diese Fragen:

- Wie lange akzeptiert das Finanzamt üblicherweise Verluste?
- Wie können Sie mit dem Totalgewinn Ihre Gewinnerzielungsabsicht beweisen?
- Mit welchen Argumenten können Sie den Verdacht der Liebhaberei abwenden?
- Wie reagiert das Finanzamt bei der Vermutung von Liebhaberei?
- Was geschieht, wenn die Gewinnerzielungsabsicht Ihrer Tätigkeit wegfällt?
- Kann die Einstufung als Liebhaberei auch günstig sein?
- Wovon hängt die Einstufung als Liebhaberei am Ende einer langjährigen Tätigkeit ab?
- Hat die Einstufung als Liebhaberei-Betrieb Auswirkungen auf die Umsatzsteuer?

Other books that might interest you

  • Die Pharma-Falle - Wie uns die Pillen-Konzerne manipulieren - cover

    Die Pharma-Falle - Wie uns die...

    Fahmy Aboulenein

    • 0
    • 0
    • 0
    Ein Arzt bekommt von einem Pharmariesen Geld für einen lobenden Artikel über ein neues Medikament und er braucht ihn nicht einmal selbst zu schreiben. Die PR-Leute des Pharmariesen schreiben den Text in seinem Namen gleich selbst. Das ist verdeckte Korruption und doch nur ein kleines von vielen Beispielen dafür, wie die Pharmaindustrie unsere Ärzte teils subtil und teils ganz offen manipuliert. Dr. Fahmy Aboulenein, Neurologe und MS-Spezialist, hat genug davon. Im Bewusstsein der Folgen, die das für ihn haben kann, wagt er den Schritt an die Öffentlichkeit und durchleuchtet die verfilzten Strukturen zwischen Pharmaindustrie und Ärzteschaft, deren Opfer ahnungslose Patienten sind.
    Show book
  • Voll fertig! Bin ich nur müde oder schon krank? - Mehr Energie und Gesundheit dank neuer Erkenntnisse aus der Mitochondrien-Medizin - cover

    Voll fertig! Bin ich nur müde...

    Dr. med. Klaus Erpenbach, Heike...

    • 0
    • 0
    • 0
    Viele Menschen leiden an Müdigkeit oder Erschöpfung, die oft über viele Monate andauern und die sie sich nicht erklären können. Mit den üblichen Labortests können die Ursachen nicht ermittelt werden und die Symptome werden von Hausärzten oft als psychisch bedingt eingestuft. Da die Beschwerden nicht nachlassen, beginnen viele Betroffene eine wahre Odyssee von einem Facharzt zum anderen, ohne dass sie wirkliche Hilfe finden.
    Dr. Klaus Erpenbach ist Facharzt für Allgemeinmedizin und Innere Medizin sowie Experte für die Behandlung des chronischen Müdigkeitssyndroms. Er stellte bei seinen Patienten immer wieder fest, dass chronische Erschöpfung häufig durch eine Schwächung der Mitochondrien - der "Kraftwerke" in unseren Zellen - ausgelöst wird. Diese spielen eine Schlüsselrolle für die Wirksamkeit des Immunsystems, für den Stoffwechsel, für alle Organfunktionen und die gesundheitliche Stabilität des Menschen. Wenn die Mitochondrien nicht intakt sind, kann dies zahlreiche chronische Erkrankungen verursachen.
    Zusammen mit der Baubiologin Heike Schröder klärt Dr. Erpenbach hier auf über die verschiedenen Faktoren, die die Mitochondrien schädigen: Stress aller Art, Infekte, hormonelle Probleme, Giftstoffe, Elektrosmog, Mobilfunkstrahlung und die Nebenwirkungen von Medikamenten.
    Viele Schädigungen der Mitochondrien beruhen auf einem Mangel an lebensnotwendigen Mikronährstoffen. Daraus ergibt sich auch der Schwerpunkt der in diesem Buch beschriebenen Behandlung. Konkrete Empfehlungen zur Ernährungstherapie, 25 beispielhafte Rezepte sowie Hinweise zu ergänzenden therapeutischen Maßnahmen runden diesen Patientenratgeber ab.
    Show book
  • Gesund abnehmen - Teil 1 - Ballast abwerfen - cover

    Gesund abnehmen - Teil 1 -...

    Olaf Fabry

    • 0
    • 0
    • 0
    Sie leiden unter Ihrem Übergewicht. Körperliche Aktivitäten bringen Sie rascher an die Grenze ihrer körperlichen Leistungsfähigkeit. Kleidung paßt nicht mehr. Vielleicht haben Sie schon einige Diäten in Angriff genommen. Nur um danach zu bemerken, dass die Pfunde über kurz oder lang wieder drauf sind. Vielleicht haben Sie sich auch schon "heruntergehungert" und sind dann Heißhunger-Attacken erlegen, die zu einem Gewichtsanstieg über das Ausgangsniveau hinaus geführt haben (Jojo-Effekt), wie es von Diäten berichtet wird. Viele fragen sich, wie es möglich ist, ein Abnehmen auf Dauer zu erreichen. Zwischen Emotionen bzw. Gefühlen als psychologische Faktoren und dem Ess-Verhalten bestehen enge Zusammenhänge. Psychische Faktoren wie z.B. die Streß- oder Frustverarbeitung mit Hilfe des Essens ermöglichen die Entwicklung und Aufrechterhaltung von Essstörungen. Unausgewogene Ernährung (Energiezufuhr) führen in Verbindung mit Bewegungsmangel (Energieverbrauch) zu einem Überschuss bei der individuellen Energiebilanz eines Menschen. Die über Lebensmittel zugeführte, aber nicht verbrauchte Energie wird in Fettdepots gespeichert.Viele Menschen haben die Neigung, etwas Süsses zu essen oder zu trinken, wenn es ihnen emotional nicht gut geht. Das kann damit zu tun haben, dass sie in der Kindheit, Süßigkeiten als Trostpflaster bekamen, wenn sie weinten. Sie lernten früh, die Bitterkeit unangenehmer Gefühle durch die Süsse des Augenblicks zu ersetzen. Entsprechendes gilt, wenn Eltern Süßigkeiten als Ersatz für Liebe undAufmerksamkeit gegeben haben. Unter diesen Bedingungen konnte sich dauerhaftes Essen als Verhaltensmuster entwickeln, das sich zu wenig am wirklichen Bedarf bzw. Hungergefühl orientierte.Eltern-Botschaften wie "Der Teller wird aber leer gegessen", "ein Löffel für Mama, ein Löffel für Papa" und "Iss was, dann wirst du was!" sowie spezielle psychologische Faktoren wie Einsamkeit, Frust, Langeweile und Stress, führen dazu, dass das Essen zum Ersatz für emotionale und persönliche Zuwendung mißbraucht wird. Da diese besonders prägend sein können, wurde in dieser mp3-Aufnahme angemessenen Einstellungen zum Essen besondere Aufmerksamkeit gewidmet. Erst wenn die tieferliegenden Gründe und Ursachen für Übergewicht bewusst gemacht sind, lassen sich die essensbezogenen Grundeinstellungen und Verhaltensmuster verändern. Die körperliche Seite des Übergewichts ist eben meist nur ein Ausdruck, eine Manifestation eines psychischen Problems. In dem Maße, wie man alte Gefühle wie Einsamkeit, Ängste, Ohnmachtsgefühle, Wut, Sorgen Trauer usw. loslassen und seelische Wunden heilen lassen kann, befreit man sich auch von unnötigem Gewichts-Ballast.Liebe Hörerin, lieber Hörer,herzlichen Dank für Ihr Interesse an dieser mp3-Aufnahme. Ich habe sie persönlich entwickelt, besprochen und mit einer speziell von mir komponierten Entspannungsmusik mit dem BiFoLa-Effekt® untermalt. Zu Beginn der Aufnahme erwartet Sie eine angenehme Tiefenentspannung. Ich führe Sie dann durch interessante Bewältigungsszenarien mit ausgewählten Elementen aus der Klinischen Hypnose, der Verhaltenstherapie und der tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie. Männliche und weibliche Flüsterstimmen verstärken die Wirkung dieser ärztlich empfohlenen Soforthilfe zusätzlich.
    Show book
  • 50+1 im Abstiegskampf? - Der Grundsatz der §§ 16 c Ziff 3 DFB-Satzung 8 Ziff 3 DFL-Satzung im Lichte des AEUV - cover

    50+1 im Abstiegskampf? - Der...

    Michelle Beth

    • 0
    • 0
    • 0
    Entgegen des gängigen Sprachgebrauchs sind die meisten deutschen Profifußballklubs nicht mehr als Vereine im rechtlichen Sinne organisiert, sondern als Kapitalgesellschaften ausgegliedert.
    An diesen müssen wiederum die "klassischen" Muttervereine die Mehrheit halten, so die sog. "50+1"-Regel des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und der Deutschen Fußball-Liga (DFL). Im Rahmen der kürzlich einberufenen DFL-Mitgliederversammlung stimmten die Klubs beider Profiligen mehrheitlich für Antrag des FC St. Pauli, die Verbandsregelung beizubehalten. Dieses Ergebnis erfreut sich des großen Zuspruchs zahlreicher Fußballfans, hatten zuvor doch über 3000 Fanclubs in einer Petition den Erhalt der 50+1-Regel gefordert. Schließlich intendierten die beiden Fußballverbände mit ihrer Einführung einen stabilen sportlichen Wettbewerb zwischen selbstbestimmten Ligateilnehmern, die über die organisatorische Verflechtung zum Mutterverein eine nachhaltige Förderung des Breitensports gewährleisten sollen.
    Tatsächlich weitet sich der Kreis derer, die für eine Relativierung oder gar eine komplette Aufhebung der allein in Deutschland geltenden 50+1-Regel plädieren, ebenso aus, wie der ihrer Befürwortet. Neben Hannover 96-Investor Martin Kind, der als ihr schärfster Kritiker gilt, äußern auch weite Teile der Fachliteratur zunehmend juristische Bedenken, die insbesondere auf die Vorschriften des europäischen Kartellrechts verweisen. Daneben sieht sich die Regel dem Vorwurf ausgesetzt, gegen die unionsrechtlichen Grundfreiheiten zu verstoßen. Dementsprechend gewährt das Werk einen tieferen Einblick in das Europarecht und legt dabei ein besonderes Augenmerk auf die bisherige Rechtsprechung des EuGH. Es richtet sich jedoch nicht nur an das rechtswissenschaftliche Fachpublikum, sondern gleichermaßen an die breite, interessierte Öffentlichkeit. Insbesondere Fußballfans, die die brandaktuelle Debatte rund um die 50+1-Regel mitverfolgen, wird Aufschluss über ihre juristischen Hintergründe geboten.
    Show book
  • Die Gesetzliche Rentenversicherung - cover

    Die Gesetzliche Rentenversicherung

    Horst Marburger

    • 0
    • 1
    • 0
    Verständliche Darstellung
    Der Praxisleitfaden bringt für Berater und Versicherte gleichermaßen die notwendige Klarheit im Umgang mit dem komplizierten Bereich der Gesetzlichen Rentenversicherung. Der Autor behandelt zunächst die Versicherungspflicht und gibt hierbei einen Überblick u.a. über den pflichtigen Personenkreis, die "Scheinselbständigen" und die Versicherungspflicht auf Antrag. Detailliert dargestellt werden die Versicherungsfreiheit, z.B. bei geringfügiger Beschäftigung (Minijob), und die Befreiung von der Versicherungspflicht. Weitere Schwerpunkte des Buches sind die freiwillige Versicherung sowie der Beginn und das Ende der Versicherungspflicht.
    
    Wissenswertes zur Altersvorsorge
    Der Autor erörtert ausführlich die Meldepflicht des Arbeitgebers, die Beitragssätze und die Beitragsbemessungsgrundlagen. Dabei werden auch die verschiedenen Leistungen der Gesetzlichen Rentenversicherung aufgezeigt. Schließlich behandelt der Ratgeber auch die zusätzlichen Absicherungen, etwa die Riester-Rente oder die betriebliche Altersvorsorge.
    Show book
  • Glücklich mit mir selbst - Alleinsein als Quelle von innerer Kraft und Kreativität - cover

    Glücklich mit mir selbst -...

    Ruediger Dahlke

    • 0
    • 0
    • 0
    "Glücklich mit mir selbst zu sein, ist die Grundlage meines gesamten Glücks. Wenn ich glücklich mit mir selbst bin, kann ich es auch mit anderen sein und sie selbst glücklich machen."
    Ruediger Dahlke
    
    Alles Wesentliche beginnt bei uns selbst - vor allem unser Glück! Nicht äußere Schätze machen uns glücklich, denn unser größter Schatz erwartet uns im eigenen Inneren. Wie können wir ihn heben? Die ebenso überraschende wie einleuchtende Antwort ist: durch bewusstes Alleinsein. Einsamkeit ist unfreiwillig, man fällt ihr zum Opfer. Bewusstes Alleinsein dagegen ist gewollt und ein Geschenk an uns selbst. Ein Geschenk, für das wir in unserer heutigen Welt dankbar sein dürfen.
    
    Dieses Buch zeigt
    - wie wir den Weg zu uns selbst beschreiten können, statt uns von äußeren Einflüssen ablenken zu lassen, die uns Kraft rauben und der Entfaltung unserer Kreativität entgegenstehen
    - warum eine gesunde Selbstliebe für ein gelingendes Leben unabdingbar ist - für Menschen in Partnerschaft genauso wie für Singles
    - wie bewusstes Alleinsein das große Glück der Allverbundenheit hervorbringen kann
    - wie wir unserem Glück entgegengehen, statt es zu suchen - Tag für Tag, dank einer neuen Einsicht in die Spielregeln des Lebens und mit Hilfe praktischer Übungen
    Show book